HOMEPAGE


Herzlich Willkommen auf der neuen Homepage des Duo´s Soleil Levant! Hier findet ihr Informationen zu Projekten, Hörbeispiele, Konzerttermine und Neuigkeiten. Viel Spaß beim Stöbern!

PRESSE


Ein farbiger Klangkosmos

Sandra Wilhelms und Gereon Kleinhubbert begeistern impressionistisch

International ging´s bei "Impressions de Paris et de l´Amerique du Sud" in der Kapelle Wischlingen zu. das Duo "Soleil Levant" intonierte impressionistische Musik aus Frankreich und Südamerika. Sehr zur Freude der internationalen Musikliebhaber.

Gitarristin Sandra Wilhelms und Querflötist Gereon Kleinhubbert spielen seit drei Jahren zusammen unter der Bezeichnung des weltbekannten Monet-Bildes "Soleil Levant". Und wie zum malerischen "sonnenaufgang" geht auch bei den impressionistischen Musikern lautmalerisch die Sonne auf.

Am Sonn(en)tag muss der helle Stern nicht extra aufgehen, hüllt er doch das Gotteshaus in eine lichtprächtige Atmosphäre. Dazu passend füllen die Instrumente den Raum mit einer einzigartigen Klangvielfalt aus, die dem Zuhörer das Paris Mitte des 19. Jahrhunderts nahe bringen. Bei Werken von Maurice Ravel, Francesco Molino, Astor Piazzolla und Máximo Diego Pujol spürt man das flirrende, elegante und auch melancholische Paris mit seiner Salonmusik und den beinahe alles einnehmenden Tango.

Künstler aus aller Welt

Die französische Hauptstadt war damals das Kulturzentrum, das Künstler aus aller Welt anzog. So avancierten der Italiener Molino, der Spanier Fernando Sor und der Argentinier Piazzolla an der Seine zu großen Musikern. Über ihnen thronte nur einer: Carlos Gardel.Der in Frankreich geborene, sich jedoch als Südamerikaner fühlende Tango-Sänger- und Komponist war der unumstrittene Mega-Star, dessen Liebeserklärung an seine Wahlheimat das Duo eingängig zu Gehör bringt: "Mi Buenos Aires Querido" ist Leidenschaft pur. Wie auch die Tangosätze von Piazzolla, vor allem dessen "Bordel 1900" aus dem Stück "Histoire du Tango".

Dominieren vor der Pause die europäischen Impressionismus-Variationen, so sind es im zweiten Teil jene aus Südamerika. Dieses Tango-Feeling geht in der starken Kombination von Gitarre und Querflöte einfühlsam unter die Haut. Mit Pujols afro-amerikanischem Tanz "Nubes de Buenos Aires" bringen Sandra Wilhelms und Gereon Kleinhubbert zudem alle Facetten ihres umfangreichen Klangkosmos´in einem Stück zu Gehör - inklusive einem Heavy Metal-Part. Stark!

Internationales Publikum

Für diese internationale Musik von großen, internationalen Komponisten werden sie vom internationalen Publikum mit Gästen aus der Ukraine und aus Frankreich verdientermaßen lang gefeiert.

Ruhr Nachrichten, Dietmar Bock, 15.04.2015

CD


Im Herbst 2014 erschien die Mini-CD "Impressions de Paris et de l´Amerique du Sud". Hörproben sind unter der Rubrik „CD“ zu finden.